Folk in de Werdschafd
Peter Kunert & friends
Tullamore Two
   
 


Für den Odenwälder Kleinkunstverein DoGuggschde e.V. organisiert Rudi
die Konzertreihe "Folk in de Werdschafd".
Kommende Folkkonzerte:

****************************************************************************

** SOMMERPAUSE von Mai bis September ** SOMMERPAUSE von Mai bis September **

****************************************************************************

GREEN-GRASS

am Samstag, 26.10.2019
im Gasthaus
Zum Raupenstein
in Winterkasten

Bild: Uwe Richter









Trad & more aus Irland  -  "GREENGRASS" spielt Irish Folk      Die Iren hat es ja, freiwillig oder unfreiwillig, schon fast überall auf der Erde hinverschlagen, so auch zum Walfang nach "Down Under", Amerika oder nach Kanada. Auswandererlieder, Shantys, Kriegs- und Kampflieder, Saufsongs, einfühlsame Liebeslieder oder wunderschöne Balladen, die Palette der Musik, die aus dem keltisch/irischen Bereich kommt ist abwechslungsreich und schier unerschöpflich. Greengrass spielt sowohl die Lebensfreude ausstrahlenden, fetzigen traditionellen Instrumentalstücke - Tunes genannt, als auch wunderschöne Songs und Balladen rund um die grüne Insel. Eigene Arrangements sorgen für Abwechslung und geben der Band ihre persönliche Note. Greengrass ist im offiziellen Kader des Nightgroove Musikfestivals und hat neben zahlreichen Konzerten in Pubs und auf Kleinkunstbühnen auch schon bei renomierten Festivals (z.B. Fête de la Musique in Strasbourg) die Menschen begeistert. Die drei kreativen Musiker Michael Böhler, Gesang, Gitarre, Whistle, Bodhran; Heidrun Holderbach, Gesang, Flöte, Bodhran, Gitarre sowie Erich Fading, Gesang, Gitarre, Mandoline, werden für Spaß und gute Stimmung sorgen. Feel welcome and enjoy!

Infos zur Band: www.greengrassmusic.de

Das Konzert beginnt um 20:00 Uhr. Der Eintritt kostet 10 Euro.
Gasthaus und Küche sind ab 18:00 Uhr geöffnet.
Sitzplätze können direkt beim Raupenstein - telefonisch unter der Nummer: 06255-542 -oder per E-Mail an: raupenstein@gmx.de - vorab reserviert werden.

*****************************************************************************

PATCHFOLK

am Samstag,
16.11.2019
im Gasthaus Zum Raupenstein in Winterkasten

Bild: Roth

Patchfolk ist die Neuentdeckung der nordbadischen Irish Folk-Szene in 2011. Seit Jahren erfolgreich unterwegs in der hiesigen Folkszene haben sich 5 Musiker gefunden, die mit äußerst ausgefeilten Arrangements ihr Publikum faszinieren und mitreißen. Kein Stück wie das andere, wird der Bogen gespannt von traditionellen Jigs und Reels über gefühlvolle Balladen bis hin zu groovenden mehrstimmigen Songs von beiden Seiten des Atlantiks. Die Vielzahl der zu hörenden Instrumente reicht von Gitarre, Bouzouki, Geige, Mandoline und diversen Whistles bis zu Schlagzeug, Bodhran und Baß. Die Musiker verstehen es geschickt Einflüße aus anderen Musikstilen und Gegenden der Welt in die Stücke einzubauen, sei aus Jazz, Cajun oder Rock, aus der Bretagne oder vom Balkan. Der so entstehende Flickenteppich (engl. Patchwork, daraus abgeleitet der Bandname) erzeugt einen musikalischen Spannungsbogen der abwechslungsreiche Unterhaltung von der ersten bis zur letzten Minute garantiert.

Infos zur Band: www.facebook.com/patchfolk ; myspace.com/patchfolk

Das Konzert beginnt um 20:00 Uhr. Der Eintritt kostet 10 Euro.
Gasthaus und Küche sind ab 18:00 Uhr geöffnet.
Sitzplätze können direkt beim Raupenstein - telefonisch unter der Nummer: 06255-542 -oder per E-Mail an: raupenstein@gmx.de - vorab reserviert werden.

****************************************************************************

PETER KUNERT & FRIENDS

am Samstag, 18.1.2020 im Gasthaus Zum Raupenstein in Winterkasten

Bild: W. Koepff

Sitzplatzreservierungen per Telefon oder Email sind für dieses Konzert NICHT MÖGLICH !!!

Wegen des großen Interesses an dieser Band wurden in den letzten Jahren immer sehr viele Sitzplätze schon sehr frühzeitig reseviert und dann nur teilweise genutzt. Anderen Interessenten musste deshalb abgesagt werden.

Deshalb machen wir hier erstmals einen echten Vorverkauf - Eintrittskarten gibt es nur gegen Bargeld - gekaufte Karten können nicht zurück gegeben werden.

Den Start und den Ort des Vorverkaufs geben wir rechtzeitig bekannt.

****************************************************************************

NEO- LÄNDLER

am Samstag, 8.2.2020  im Gasthaus  Zum Raupenstein in Winterkasten

Bild: Neoländler

tolle Folkband aus dem Emmental !!!

Ich habe die Schweizer Musikanten 2017 beim Cister-Symposium in Suhl im Thüringer Wald kennengelernt.

Neoländler – ungewohnt und doch vertraut

„Wir schauen über die Emmentaler Hügel hinaus in alle Welten und Zeiten“
Mit einer Vielfalt von seltenen Instrumenten interpretieren „Neoländler“ alpine
Volksmusik auf ihre eigene Art – ungewohnt und doch vertraut reicht ihr Repertoire
von erfrischend gespielten traditionellen Stücken bis zu Eigenkompositionen, welche
der Emme, der Süessegg (vom Hinterarni zur Lushütte...) oder anderen
ausstrahlungsstarken Orten im Emmental gewidmet sind. Dabei blicken sie über die
Emmentaler Hügel hinaus, führen die Zuhörer in andere Welten und Zeiten, wagen
den Schritt über die Grenze und bleiben doch stets mit einem Bein in ihrer Heimat,
dem Emmental, verankert.
Viele ihrer Instrumente sind im Emmental verwurzelt: Die fast vergessene
Emmentaler Halszither, das Langnauerli, das Häxeschit, die Emmentaler
Einhandflöte sowie das Emmentaler Miniörgeli aus dem Wasen.
Ergänzt werden diese Instrumente durch weitere Halszithertypen wie die Krienser
und Toggenburger Halszither, Geige, Maultrommel, Mundharmonika, Handorgel,
Singende Säge, Schwyzerörgeli, Gitarre, E-Bass sowie Gesang: Gefiedelt, gezupft,
geblasen, gesungen, geschlagen, gezogen, gejuuzt und gestrichen - berührende
Direktheit auf einer Vielzahl von Instrumenten.

Infos zur Band: www.neolaendler.ch

****************************************************************************

MUDCAT

am Samstag, 29.02.2020
im Gasthaus Zum Raupenstein
in Winterkasten

Bild: Mudcat


MUDCAT, eine Band um die beiden Sänger und Multiinstrumentalisten Miriam J. Burkardt und Christian Wirth auf Ihrer aktuellen Tour „love and other imponderables“.
Miriam Burkardt und Christian Wirth haben die klassischen „irish folk“-Pfade verlassen und mischen mit Stephan Stumpf am Bass und Armin Tscheuschner an der Percussion moderne keltische Tunes mit Pop und Folksongs.
Dabei vereinen die 4 Musiker die Musikrichtungen, die sie seit ihrer Jugend begeistern: Celtic Folk und die amerikanisch/englischen Singer/Songwriter. Sie singen mehrstimmig und begleiten sich mit akustischen Instrumenten auf ihre eigene Art und Weise. Flexibel bleiben Sie dabei, wechseln die Instrumente und den Leadgesang und wandern vom Folk auch mal in den Pop bis zu Ausflügen in den Jazz. Der jahrzehntealte Staub alter Lieder wird durch einen anderen Rhythmus weggewischt oder durch eine ungewöhnliche Instrumentierung wirken die Lieder neu und machen einfach wieder Spaß gehört zu werden, ohne dabei an Tiefe zu verlieren. Einem rasanten Geigentune folgt ein gesungener Klassiker von Sting, Elton John, Joe  Jackson, Amy Macdonald und vielen mehr. Das macht den Reiz ihrer Auftritte aus – nicht zu vergessen die ausgesprochen unterhaltsamen Plaudereien der Band zwischen den Liedern. Es geht um Themen des Alltags: Bier, Liebe und andere Verbrechen. Mehr wird nicht verraten. www.mudcat.de

Bild: Mudcat

****************************************************************************

TIM 'Doc Fritz' LIEBERT

am Samstag, 21.3.2020 im Gasthaus Zum Raupenstein in Winterkasten

Bild: Wulf Rühl

Ich habe Tim Liebert 2016 bei den Folksounds Winter Workshops im Naturfreund-haus Elmstein (Pfalz) kennengelernt, wo ich an seinem Waldzitherkurs teilnahm. Im März 2018 spielte er dann mit der Folkband "HüSCH!" erstmals im Raupenstein. Jetzt traf ich ihn bei der Irish Music Summer School 2019 in Elmstein und konnte ihn für ein Solo-Konzert im März 2020 gewinnen.

Tim Liebert gehört wohl zu den umtriebigsten Vertretern der mitteldeutschen Folkszene. Seit fast 30 Jahren ist er auf kleinen und großen Bühnen Deutschlands aber auch im Ausland präsent. Aufgewachsen in einer Region mit starker eigener Tradition, kam er zunächst über das Deutsch-Folk-Revival zur irischen Musik. So spielte er in diversen Irish Folk Bands (Ginster, Publiners) aus denen das heute noch aktive Duo Garlic & Onions hervorging. Durch einen längeren Aufenthalt in den USA und die Zusammenarbeit mit der amerikanischen Geigerin Mary-Ann McAllister wurde sein Interesse an der traditionellen Musik der amerikanischen Ostküste geweckt. Dies führte nach der Rückkehr nach Deutschland zu einem Intermezzo bei der renommierten Fox Tower Bluegrassband. Seither ist er größtenteils solistisch unterwegs oder ist mehr oder weniger fester Bestandteil diverser Folkprojekte. So etwa der Band „Onkel Tims Hütte“ deren CD mit Stücken von Altmeister Bob Dylan 2008 deutschlandweit für Furore sorgte oder mit der „Folk Destille Jena“. Aktuell tourt er auch mit seinen Töchtern Pauline und Lisa Lou als „Paulines Choice“ (Musik der schottischen Inseln) bzw. Klängels Rowell (Deutscher Kammer-Folk) und hat sich mit der Band Hüsch! wieder verstärkt seinen eigenen Wurzeln genähert. 
Text und Bild: Wulf Rühl

mehr Infos auf Tims website www.doc-fritz.de


Das ist die private Websaite von Rudi Roth, Reichenbach (Odenwald), Deutschland
Kontakt: rudi@waldfolk.de